Über 600 Malarbeiten wurde der Jury zur Bewertung vorgelegt

„Freundschaft ist bunt !“ war in diesem Jahr das Motto beim 47.internationalen Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken. In einer Feierstunde erhielten die Sieger ihre Preise.

57 Sieger konnten von Marketingleiter Thomas Pittner und seinen Kollegen Gerhard Haag und Tim Kellermann ihre Preise anlässlich des 47.Jugendmalwettbewerbes der Volks- und Raiffeisenbanken entgegennehmen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die diesjährigen Preisträger von ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern sowie Freunde und Freundinnen begleitet.

Erfreut zeigte man sich wieder über die hohe Zahl der abgegebenen Malarbeiten von den ortsansässigen Schulen aus Schrozberg, Rot am See und Brettheim. Aus über 620 Malarbeiten, da dieses Mal ein Rekord war, hatte es die Jury (Pädagogen der örtlichen Schulen) nicht leicht, die diesjährigen Preisträger zu küren. Wichtig, so Marketingleiter Thomas Pittner, ist die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Bank, die sich nicht nur auf den Internationalen Jugendmalwettbewerb beschränkt, sondern auch darüber hinaus.

Zu den Einzelpreisen für die Malarbeiten werden auch in diesem Jahr wieder, so Marketingleiter Thomas Pittner, Geldpreise an die Schulen für die Teilnahme im Klassenverbund vergeben. Die insgesamt 8 Erstplatzierten aus den einzelnen Klassenkategorien hatten zusätzlich die Chancen auf Landesebene einen weiteren Preis zu gewinnen. Neu in diesem Jahr war die Bewertung von Malarbeiten aus der VKL (Vorbereitungsklasse) in Rot am See. Diese Klasse bietet den in der Gemeinde angekommenen Flüchtlinge die Chance und Möglichkeit, sich hier schnell zu integrieren.

In den nächsten Tagen werden die Siegerbilder auf einer Wanderausstellung in den Filialen der Raiffeisenbank Schrozberg-Rot am See ausgestellt. Start ist in der Geschäftsstelle in Rot am See. Danach in der Geschäftsstelle in Schrozberg und zum Abschluß dann in Brettheim.

Die Preisträger im einzelnen: In der Kategorie 1. und 2. Klasse gingen die ersten Preise an Michelle Wolf aus Rot am See und Marlen Zelmer aus Schrozberg. Platz 2 belegten Lina Ley und Tori Waits aus Schrozberg. Leonie Mack aus Weikersholz und Emilia Göller aus Rot am See folgten auf Platz 3. Auf den 4.Platz kamen Amelie Utz, Rot am See, Pauline Müller, Brettheim, Simona Welk, Hilgartshausen und Lenny Gullmann aus Buch.  Platz 5 belegten Sina Weinmann, Reinsbürg, Pauline Deeg aus Leuzendorf, Madlen Emilia Göller und Emma-Sophie Grübel, beide aus Schrozberg.

In den Klassen 3 und 4 gingen die Preise an: 1.Platz Henriette Zobel aus Rot am See und Maxi Aliah Beyer aus Brettheim. Gefolgt auf Platz 2 von Marissa Conti aus Rot am See und Muriel Schreiber aus Schrozberg. Auf Platz 3 folgen Samuel Hofmann aus Gammesfeld und Ida Ruck aus Schrozberg. Über einen 4. Platz freuten sich Sarai Dürr-Schwab aus Gammesfeld, Olivia Fiedler aus Schrozberg, Kevin Rüeck und Vanessa Michel aus Rot am See.  Platz 5 in dieser Altersgruppe belegten Ayleen Samp, Leona Noelle Fohrer und Cosmina Stan, alle aus Rot am See sowie Mareike Immel aus Metzholz.

In den Klassen 5 und 6 waren die Sieger Lea Daurelio aus Lobenhausen und Carina Ehrmann aus Obereichenrot. Platz 2 für Maria Steinmetz aus Brettheim und Greta Gal aus Reubach. David Herrmann aus Enzenweiler und Rony Rüschkamp aus Gröningen erreichten Platz 3. Platz 4 belegten Sandrin Friedle und David Spät aus Rot am See. Enya Pietz, Silvia Claudia Stan und Bastian Frank, alle aus Rot am See sowie Malin Schmidt aus Hachtel landeten auf Platz 5.

Von Klasse 7 bis 9 belegten Emilia Rappold aus Herrentierbach und Jona Müller aus Langenburg den 1.Platz. Jana Thorwarth aus Leuzendorf und Carolin Grefenstein aus Rot am See wurden Zweite. Amelie Herrmann aus Schrozberg und Isabel Hachtel aus Bartenstein belegten den Platz 3. Jonas Kolmar aus Speckheim, Anja Ehrmann aus Oberreichenrot, Maja Schreiber aus Schrozberg und Anja Hacker aus Billingsbach landeten auf Platz 4. Antonia Buck, Rot am See, Nicole Schlecht, Blaufelden, Lara Heiber, Schrozberg und Antonia Mahle aus Brettheim belegten den Platz 5.

Die Preisträger aus der Vorbereitungsklasse (VKL) sind Ali Zafad Noodi aus Rückershagen auf Platz 1. Ahmed Shaker aus Gerabronn Platz 2 und auf dem 3. Platz landete Lukas Nowak aus Rot am See.

Allen Preisträgern, Schülerinnen und Schülern nochmals herzlichen Dank für die Teilnahme und viel Glück für den nächsten Internationalen Jugendmalwettbewerb.